Projekt: Fußgängerbrücke über den Holzbach

Am Ortsrand von Seifen (Richtung Puderbach) gibt es seit vielen Jahren eine Holzbrücke über den Holzbach. Von hier aus hat man Zugang zu den Wanderwegen der Ortsgemeinden Seifen und Döttesfeld Richtung Breitscheid, Niederähren, zum Waldlehrpfad und auf den Burgberg.

Da die alte Brücke baufällig war, musste sie Ortsbürgermeister Hans-Dieter Schmidt sie im Frühjahr 2004 sperren. Nachdem die Beschaffung des neuen Baumaterials gesichert war, gingen die Seifener Bürger ans Werk und rissen die alte Brücke ab.

In rund 130 Stunden Arbeit wurde auf den Fundamenten der alten Brücke die neue errichtet. Die für diese Arbeiten notwendigen Maschinen vom Hammer bis zum Trecker brachten die Bürger gleich mit.

In Zeiten der leeren Gemeindehaushalte, die keinen finanziellen Spielraum erlauben, ist Eigeninitiative und Bürgersinn gefragt.

Nach der Fertigstellung dankte Ortsbürgermeister Hans Dieter Schmidt sehr herzlich allen fleißigen Helfern.

Ebenso freute sich die Gemeinde über eine Finanzierungshilfe von der Kreisverwaltung Altenkirchen aus Mitteln der touristischen Infrastruktur.

Die neue Holzbrücke über den Holzbach in Seifen ist ein Schmuckstück !!!

Autor: Armin Schmuck