Ablaufplan:


8:00 Uhr - 10:00 Anreise der Teams und Boxenaufbau.
10:00 Uhr - Anbau der Transponder, Test- und Trainingsfahrten zur Transpondermessung 10:45 Uhr - Begrüßungen, Beginn der Veranstaltung
11:00 Uhr - Start des Rennens (ohne Rennpause)
15:00 Uhr - Rennende
16:00 Uhr - Siegerehrung Anmerkung:


Der Veranstalter behält sich Änderungen vom Rennablauf vor! Im Anschluss an die Siegerehrung findet eine „After-Race-Party“ auf dem Renngelände statt

 

Rennklassen

Rennklasse (Original)

  • 50 ccm maximale Abweichung von 3% erlaubt
  • Serienfahrgestell bzw. Original Rahmen mit Originalmotor
  • Original Gabel, Bremse und Stoßdämpfer
  • Original Zündung oder Original Nachbauten
  • Innenrotorzündungen sind NICHT erlaubt!
  • Keine herstellerfremden Zylinder, Ausgangsbasis ist der original Zylinder, Zylinderköpfe sind frei wählbar
  • Keine Hub- Bohrungsveränderungen
  • Auspuffanlagen, Vergaser, Luftfilter, Übersetzungen sind frei wählbar
  • Einlass- und Auslass der Überstromkanäle dürfen bearbeitet werden

Rennklasse (Tuning)

  • 50 ccm maximale Abweichung 3%
  • Keine Motocross-Fahrgestelle
  • Freie Wahl von original Mofarahmen, allerdings müssen 70% des original Rahmen erhalten sein. (ehem. Nachweisbar mit Straßenzulassung, keine Nachbauten oder andere Werkstoffe)
  • Alle Gabeln und Stoßdämpfer sind frei wählbar
  • Zündanlage frei wählbar
  • Radgrößen und Reifen sind frei wählbar (Keine Spikes oder Nägel!!)

Für beide Klassen gilt außerdem

  • Mofa muss mit Pedalen ausgestattet sein, die 360 Grad drehbar sind und das Mofa starten!
  • Handschaltung max. 3-Gang oder Automatik (Umbauten von Hand auf Fußschaltung sind nicht zugelassen
  • Abstehende spitze oder scharfkantige Gegenstände sind zu entfernen
  • Jedes Team darf nur mit einem Mofa an den Start ( Austauschmotoren erlaubt!)

Das Regelwerk

Ort: 57632 Seifen, Anfahrt Ortsmitte Seifen über die Straße „In der Hohl“ in Richtung Friedhof Anreise mit Boxenaufbau von 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr. (Der Boxenaufbau sollte bis spätestens 10:00 Uhr abgeschlossen sein) Wir weisen Euch alle darauf hin, dass für Essen und Getränke ausreichend gesorgt ist.

Startgebühr:

Die teilnehmenden Teams müssen nach der Anmeldung eine Startgebühr von 50,00 € in Bar entrichten. Für Transponder wird keine Kaution erhoben, die Teamleiter erhalten diese nach Vorlage und Abgabe des Personalausweises. Falls eine Beschädigung aufgetreten ist, wird dies mit der Rennleitung separat geklärt, Kostenaufwand nach Defekten. (1 Transponder kostet ca. 180,00 €)

Voraussetzungen für den Fahrer – und Fahrerinnen zur Teilnahme am Rennen:

Mindestalter 18 Jahre / 16 mit Führerscheinklasse A1 Für die 16-18 jährigen gilt die Teilnahme nur mit Unterschrift eines Erziehungsberechtigten. max. 8 Personen pro Team ( 6 Fahrer + 2 Ersatzfahrer ) Die Fahrer/in muss das Formular des Haftungsausschusses für den Veranstalter unterschreiben Die Fahrer/in muss den Anweisungen des Veranstalters strikt Folge leisten. (Bei Zuwiderhandlung erfolgt die Disqualifikation) Es besteht Pflicht für Helm und angemessene Rennkleidung (keine freien Oberkörper, kurze Hosen usw.)

Weiteres zu den Teams:

Jedes Team muss einen ansprechenden Teamnamen angeben Es ist eine einheitliche Team – Rennkleidung erwünscht Es sollte ein Teamschild an der Box angebracht werden Lizenzfahrer sind nicht startberechtigt.

Das Tanken:

Die Betankung der Mofas darf nur an einem vom Veranstalter zugewiesenen Platz erfolgen. Lagerung nur in verschließbaren Behältnissen nach DIN. Tankbefüllung nur in einem Behältnis „Mit Tankstopp“. Das Benzin muss von jedem Team in einem vorschriftsmäßigen Behälter, mitgebracht werden!

Die Box – Ausstattung:

Jedes Team muss bei der technischen Abnahme einen funktionstüchtigen Feuerlöscher vorweisen. Der Feuerlöscher muss während des Rennens griffbereit in der Box bereitgehalten werden. Das Werkzeug und sonstige Einrichtungen müssen selbst beschafft werden Der Pavillon für die Box muss vom jeweiligen Team selbst beschafft werden. (Maximale Größe 3 x 3 Meter) Müll ist selbst zu entsorgen, bei Zuwiderhandlung werden 20 € erhoben.

Was sonst noch zu beachten ist:

Eine Reparatur des Fahrzeuges darf ausschließlich nur im Fahrerlager erfolgen. Schweißarbeiten dürfen in den Boxen nicht durchgeführt werden. jedes Team muss seinen Platz in der Boxengasse so sicher gestalten, dass keine Unfallgefahr besteht. (keine Aussichtstürme, Werbegerüste, Container, Gerüste aller Art). Besucher und Gäste haben sich außerhalb der Boxengasse aufzuhalten.

Der Start:

Wir werden einen „Le Mans“-Start durchführen.

Die Streckenermittlung:

Runden werden mittels Transpondermessung ermittelt.

Der Fahrerwechsel:

Um Unfälle zu vermeiden, dürfen die Fahrer maximal eine Stunde am Stück fahren, dann muss ein Fahrerwechsel durchgeführt werden.

Unsere Platzordnung, der auf jeden Fall Folge zu leisten ist:

Alle Fahrzeuge dürfen nur über die dafür vorgesehenen Ein– und Ausfahrten in die Rennstrecke einfahren oder sie verlassen.
Beim Einfahren in die Boxengasse, muss vom Fahrer / Fahrerin die linke Hand gehoben werden, um die Einfahrt in die Boxengasse gegenüber den anderen Teilnehmern zu signalisieren. Das Fahren in der Boxengasse ist verboten, Mofas dürfen nur geschoben werden. Das Betreten der Rennstrecke und der Boxengasse ist außer für den jeweiligen Fahrer / Fahrerin strengstens verboten, bei Zuwiderhandlung ist mit Disqualifizierung oder Rennabbruch zu rechnen. Nach Ende des Rennens ist das Fahren einzustellen.
Es ist zu beachten, dass während der An- und Abfahrt möglichst wenig Lärm gemacht wird. Flaggensignale sind keine vorhanden. Jeder Fahrer nimmt mit der nötigen Vorsicht und Selbstverantwortung und Rücksichtnahme auf die anderen Rennteilnehmer am Mofa-Rennen teil. Sollte während dem Rennen das Safety - Fahrzeug zum Einsatz kommen, haben sich die Rennteilnehmer hinter diesem einzuordnen.

Allgemeine Regeln und Pflichten für alle Teams:

Helm mit Kinnschutz, feste Schuhe, die den Knöchel bedecken, eine lange Hose und Handschuhe. Parken, nur außerhalb der Zufahrten zur Rennstrecke, Schilder beachten.
Anfahrt bis zur Box, danach alle ihre Fahrzeuge in die zugewiesenen Stellplätze. Rettungswege sind unbedingt freizuhalten, besonders gekennzeichnet.
In der Boxengasse und auf dem Platz ist es verboten eine Feuerstelle zu errichten. Das Mitbringen von Getränken ist nicht erwünscht. Zur Erinnerung: „Für Essen und Getränke wird ganztägig preiswert gesorgt“ Zuschauerplätze werden ausgewiesen. Vergesst bitte nicht Euren Haftungsausschluss am Renntag zu unterschreiben.

Ablaufplan:


8:00 Uhr - 10:00 Anreise der Teams und Boxenaufbau.
10:00 Uhr - Anbau der Transponder, Test- und Trainingsfahrten zur Transpondermessung 10:45 Uhr - Begrüßungen, Beginn der Veranstaltung
11:00 Uhr - Start des Rennens (ohne Rennpause)
15:00 Uhr - Rennende
16:00 Uhr - Siegerehrung Anmerkung:


Der Veranstalter behält sich Änderungen vom Rennablauf vor! Im Anschluss an die Siegerehrung findet eine „After-Race-Party“ auf dem Renngelände statt

Downloads:

 Rennklassen 2018
 Regelwerk 2018